Archiv für Juni 2011

Wir machen Workshops!

Definitionsmacht? Parteilichkeit? Zustimmung?
Unklarheiten? Missverständnisse? Fragen?

Die Gruppe DEFMA bietet ab sofort für Politgruppen, aktionistische Zusammenhänge oder Projekte Workshops zu den Themen antisexistisches Grundverständnis, Definitionsmacht, Parteilichkeit, Unterstützungsarbeit, sexualisierte Übergrifffe/Gewalt und Zustimmung an.

Unsere Workshops beinhalten ein variables Konzept und wir richten uns – neben der Vermittlung der Basics – nach den jeweils im Voraus geklärten Schwerpunkten. Falls z.B. Rollenspiele, Kleingruppenarbeiten oder Selbstreflexion gewünscht werden, bauen wir diese gern in das Konzept ein!

In vertraulichem Rahmen können über Themen gesprochen werden, die bei öffentlichen Veranstaltungen keinen Platz haben, wir bemühen uns um die Schaffung eines angenehmen, angstfreien Diskussionsklimas, in dem respektvoll und solidarisch Fragen und Überlegungen besprochen werden können, die in anderen Kontexten unbeantwortet bleiben müssen oder die sich nicht zu äußern getraut wurden.
Unter Vertraulichkeit verstehen wir in diesem Zusammenhang, dass alles im Rahmen des Workshops besprochene nicht nach außen gehen wird.

Unsere Arbeit versteht sich als parteilich mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt, weswegen wir keine Täter*arbeit anbieten und auch keine Workshops abhalten, in denen die Auseinandersetzung mit einem konkreten Fall bzw. einen konkreten Täter* Thema sein soll.

Die Workshops sind kostenlos – aber nicht umsonst und wir freuen uns auf eure Anfragen!

Bei Interesse – einfach Mail an:

defma (ät) pulk (punkt) net